Damen des TC Salzburg-Bergheim schwächeln!

Während die Spitzenteams in den diversen Landesligen teils souveräne Siege einfuhren -nur der Halleiner TC fiel dabei ein wenig aus der Rolle- erlitten die Damen des TC Salzburg-Bergheim in Saafleden eine unerwartete 25 Niederlage. Damit ist der Titelzweikampf mit St. Johann derzeit zu einem Solo für die Titelverteidigerinnen mutiert. Keinerlei Probleme für die Spitzenreiter der LL A Herren: Kaprun und Elsbethen im Gleichschritt feiern je einen 90 Erfolg, während im Kampf um den Abstieg der SK Maishofen weiter ohne Punkte dasteht. In der LL B Herren ist der TC St. Johann weiter das Maß aller Dinge, während der Halleiner TC eine schwache Heimpartie zeigte und glücklich die Oberhadn behielt. Die Abstiegsfrage ist noch nicht ganz geklärt: Der USV Koppl ist weiter punktelos, abstiegsgefährdet jedoch sind auch der TC Bramberg und der ESV Uttendorf. In der LL B der Damen bleibt der UTC Oberalm weiterhin unantastbar, hat ein Spiel weniger ausgetragen und führt trotzdem ohne Punkteverlust. Nachdem die SG Golling/Scheffau den Nachtrag aus Runde drei gegen den UTC Bruck für sich entscheiden konnte, hat nun der ASK Salzburg die rote Laterne inne. Abstiegsgefährdet jedoch sind auch noch UTC Bruck, SG Golling/Scheffau und TC Sparkasse Tamsweg, die wie der ASK über 3/12 Punkte verfügen. Es wird mit Sicherheit eine knappe Entscheidung werden.

Die sechste Runde weist in jeder der vier Landesligen (allgemeine Klasse) mindestens ein Schlagerspiel auf: In der LL A Herren fällt die Vorentscheidung über den Titel bei der Begegnung UTC Baumbar Kaprun vs. TC Elsbethen (Sa, 24.06., 13.00 Uhr Kaprun), während in der LL B Herren in Hallein (Sa, 24.06., 13.00) der dortige TC auf den TC St. Johann trifft. Bei den Damen bekommt es der TC St. Johann in Bergheim mit den Damen des TC Salzburg-Bergheim zu tun und ist zu favorisieren. Nur in der LL B der Damen kommt es zu keinem wirklichen Spitzenspiel, dagegen werden einige Abstiegsfragen geklärt: UTC Bruck trifft in Oberalm auf den UTC, TC Sparkasse Tamsweg und der ASK Salzburg duellen sich direkt, der UTC Eugendorf 2 empfängt den ESV Uttendorf und die SG Oberndorf/Lamprechtshausen prüft die SG Golling/Scheffau in Golling auf Herz und Nieren. Die Damenspiele finden alle samstags (24.06.) ab 14.00 Uhr statt.

Dass Sekretariat des STV steht Ihnen bei Fragen zur MM und Erich Mild bei Fragen zu den Durchführungsbestimmungen mit Rat und Tat gerne zur Seite. So erreichen Sie uns:

Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr. Telefon (06245 88300), Fax (NEU 06245 88300 20), mail (stv@salzburgtennis.at).

Außerhalb der Bürozeiten können Sie sich auch an Peter Bazzanella (0699 17569004, peterbazzanella@tele2.at) oder Erich Mild (0676 5400030, erich.mild@salzburgtennis.at) wenden.